x-mas-tree.png

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche allen Freunden und Lesern schöne Weihnachten und ein schönes neues Jahr 2018! Vielen Dank für das Interesse und die Unterstützung in 2017! Mögen alle Hoffnungen in Erfüllung gehen und sich alle Befürchtungen nicht bewahrheiten. Ihr Gerhard Wisnewski

GW unterstuetzen!

untersttzen.gif

Bitte um Unterstuetzung!

Konto
DE83 7015 0000 0098 1348 36
SSKMDEMMXXX
Summe

vvv 2016 Buchvorstellung

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Informationen zum Kritischen Jahresrückblick 2007 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Gerhard Wisnewski   
Wednesday, 24. December 2008

Herzlich willkommen zum Kritischen Jahresrückblick 2007!

Was als Experiment gedacht war, schlug gleich ein wie eine Bombe. Der 1. Kritische Jahresrückblick dieser Art hielt sich wochenlang in den Bestsellerlisten, manche Medien berichteten darüber, sogar Spiegel Online. Bei den Lesern fand das Jahrbuch rege Zustimmung und bürgerte sich statt Blumen als beliebetes Mitbringsel ein. Aufgrund des günstigen Preises kauften zahlreiche Käufer gleich mehrere Exemplare. Nun - so soll es natürlich sein. Eine möglichst hohe Verbreitung ist schließlich das Ziel eines solchen Buches.

Inzwischen ist das Buch leider vergriffen, aber gelegentlich antiquarisch erhältlich.

Verheimlicht - vertuscht - vergessen


Der Kritische Jahresrückblick 2007 - Was 2007 nicht in der Zeitung stand



vvv_2007.jpg»Verheimlicht - vertuscht - vergessen« beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Er hakt nach, schaut hinter die Kulissen und deckt auf, was uns an Nachrichten im Laufe eines Jahres vorenthalten wurde. Denn vieles verschwindet sang- und klanglos aus den Schlagzeilen von Presse, Funk und Fernsehen, was uns zuvor tagelang oder gar wochenlang als Riesenproblem verkauft wurde.

Das Buch finden Sie im Shop auf dieser Seite.

Herausgeber ist der bekannte Erfolgsautor und Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski. Seine Recherchen sind eine willkommene Lektüre für alle, die den Aufgeregtheiten unserer Medienwelt kritisch gegenüberstehen und sich für die Wahrheit interessieren, die hinter einer Nachricht steckt.


Spiegel Online über das Jahrbuch 2007:

TASCHENBUCH-BESTSELLER

Der Mann, der zu viel wusste

Jahresrückblicke sind ihm ein Gräuel: Gerhard Wisnewski will aufdecken, was der Öffentlichkeit im Laufe eines Jahres an wichtigen Nachrichten vorenthalten wurde. Sein jüngstes Buch ist wieder ein Bestseller - und der höchste Aufsteiger in der Taschenbuch-Bestseller-Liste von SPIEGEL ONLINE.

Weiterlesen

Korrekturen, Informationen, Ergänzungen