vvv 2016 Buchvorstellung

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Schmerzfrei unterstützen!

untersttzen.gif

Für meine Arbeit spenden

Bitte spenden Sie für meine Arbeit!
your text line 2
your text line 3
Summe
Währung
Tragedy and Hope auf Deutsch: Gespräch mit dem Verleger PDF Drucken E-Mail
Friday, 18. January 2008

Funk&Fernsehen

Von Gerhard Wisnewski

Thomas Meyer ist ein Schweizer Verleger und langjähriger Freund von mir, der sich jetzt zu einer verlegerischen Großtat durchgerungen hat - nämlich zur Herausgabe des legendären Klassikers "Tragedy and Hope" von Carroll Quigley auf Deutsch. Das Geschichtswerk Tragedy and Hope, das sich stark mit der Gründung und Entstehung verborgener US-Oligarchien befaßt,  ist ein zeitgeschichtliches Dokument und gilt schon seit Jahrzehnten als DAS Buch über die amerikanischen Insider und wie sie die Welt sehen. Kein Wunder, denn Carroll Quigley war Professor an der Jesuitenuniversität Georgetown, aus der ein Großteil der amerikanischen diplomatischen und politischen Elite stammt, darunter Bill Clinton, der zu den Schülern Quigleys zählte. Jesuiten waren auch an der Gründung des berüchtigten Council on Foreign Relations und der Bilderberger beteiligt, so daß Jesuiten oder "die" Jesuiten überhaupt als maßgebliche Player bei der Errichtung der "Neuen Weltordnung" erscheinen.

Tragedy and Hope, das nun dank Thomas Meyer auch unter dem Titel "Katastrophe und Hoffnung" auf Deutsch zu haben ist (übersetzt und herausgegeben von Andreas Bracher), war auch der Urahn von "Verschwörungsbüchern" wie "Die Insider" von Gary Allen oder der Wall-Street-Bücher von Anthony Sutton. Unentbehrlich für jeden, der sich näher mit den Wurzeln des heutigen US- und Globalimperiums beschäftigen will. Am 7. Mai 2007 führte ich mit Thomas Meyer ein Gespräch über das neue Buch.

 

Sie finden das Gespräch auch im Download-Bereich