x-mas-tree.png

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche allen Freunden und Lesern schöne Weihnachten und ein schönes neues Jahr 2018! Vielen Dank für das Interesse und die Unterstützung in 2017! Mögen alle Hoffnungen in Erfüllung gehen und sich alle Befürchtungen nicht bewahrheiten. Ihr Gerhard Wisnewski

GW unterstuetzen!

untersttzen.gif

Bitte um Unterstuetzung!

Konto
DE83 7015 0000 0098 1348 36
SSKMDEMMXXX
Summe

vvv 2016 Buchvorstellung

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Bonbons des Tages PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Gerhard Wisnewski   
Sunday, 1. September 2013

Obama will in Syrien den Alleingang wagen. Eine gute Idee - legen wir doch schon mal für einen Economy-Flug zusammen...

GW, 30.8.2013

 



Kaum jemand sieht Markus Lanz bei vollem Bewusstsein, was einen großen Teil seines Erfolges erklärt.

Hans Zippert, HörZu,
August 2013

 


Zurich-CFO Pierre Wauthier hat vermutlich Suizid begonnen.

FinanzNachrichten, 27.8.2013, über den mutmaßlichen Selbstmord eines Vorstandes der Zurich-Versicherung

 


Ackermann tritt nach Selbstmord zurück.

Boersenpoint.de, 29. 8.2013. 

 


Endlich: Das einzig wahre Bild-Logo!

wahres-bild-logo-klein.jpg

 

 

 

 

Gesehen auf der Bild-Website am 5.9.2013, 11.30 Uhr:

wahres-bild-logo-gross.png

 

 

 

 

 


Affen würden ihre Jungen nicht in die Krippe geben...

Die Jungen der Bonoboaffen werden bis zu vier Jahre gesäugt. Bis zu zehn Jahre genießen sie mütterliche Fürsorge.

HÖRZU, 23.8.2013

 


"Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst." Voltaire


pizza-hut-frau-klein.png


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Follow the money:

Was mich interessiert, ist Geld.

Salvadore Dali

Zur Bundestagswahl 22.9.13:

Merkel: Was nach nichts schmeckt, kann von allen gegessen werden.

Gerhard Wisnewski

Die Wahlen entscheidet nicht der Wähler, sondern der Zähler.

Sprichwort

Zur Großen Koalition/Einheitspartei:
"And the winner is - Erich Honecker!"


Wenn ich zwischen zwei Übeln zu wählen habe, dann nehme ich lieber das, welches ich noch nicht ausprobiert habe.
Mae West/ Quelle: pm-magazin.de

 


Was passiert, wenn in der Sahara der Sozialismus eingeführt wird? Zehn Jahre überhaupt nichts, und dann wird der Sand knapp.

Franz-Josef Strauß/Quelle: Handelsblatt-Website, 4.10.2013


  Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher und Lehrpläne gefunden hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als gelungen angesehen werden.

Walter Lippmann, Schriftsteller und Tavistock -Mitarbeiter

 


 

Zum Abhörskandal...

Freund und Feind gibt es für die USA schließlich nicht, sondern nur unterworfene Feinde und noch nicht unterworfene Feinde.


Was die Öffentlichkeit weiß, weiß auch der Feind - weshalb Öffentlichkeit und Feind für die Geheimdienste ein- und dasselbe sind.

Gerhard Wisnewski

 


Koalitionsverhandlungen sind die beste Zeit für das Volk, weil die Regierenden in spé dabei noch mit sich selbst beschäftigt sind.

Gerhard Wisnewski, Nov. 2013


Eine reife Leistung: Neben Heute-Moderatorin Slomka vom öffentlich-rechtswidrigen Fernsehen wirkt sogar noch der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel sympathisch.
Gerhard Wisnewski, Nov. 2013





Kurz bevor der Frosch kocht, versteht er alles.
Else Sommerfeld


Wann outet sich der erste Schwule als Hetero?

Pussy Riots beschweren sich über russische Gulags? Unsere Gulags sind auch nicht viel besser - oder, Herr Mollath?

Gerhard Wisnewski


Die Gesellschaft wird so irre, dass sie die Normalen in die Klapsmühle steckt. Siehe Mollath.

Gerhard Wisnewski

Zum Thema kontrollierte Massenmedien:

Ich sage lieber 10.000 Menschen die Wahrheit, als einer Million die halbe Wahrheit

Andere Version:

Ich sage lieber 10.000 Menschen was ich denke, als einer Million, was ich nicht denke.

Gerhard Wisnewski

Die Geschichte ist nur eine Geheimdienstfarce.

Gerhard Wisnewski

Ich muss nicht ausgewogen berichten, sondern ich muss das Gleichgewicht wieder herstellen. Das ist ein Unterschied.

Gerhard Wisnewski

Die Demokratie wird so lange umdefiniert, bis eine Diktatur dabei herauskommt, die jeder für eine Demokratie hält.

Gerhard Wisnewski

Die Deutschen sind ein gebrochenes Volk, dem gerade noch die letzten Giftspritzen verabreicht werden. Und zwar von den eigenen Ärzten.

Gerhard Wisnewski

Verschwörungstheorien sind für das System toxische Informationen.

Gerhard Wisnewski

Ich arbeite nicht nur für meinen Ruf von Heute, sondern vor allem auch von Morgen.

Gerhard Wisnewski

Zum Thema Sterbehilfe:

Einen Sterbenden zum Leben zu verurteilen ist genauso grausam, wie einen Lebenden zum Tode zu verurteilen .


Gerhard Wisnewski

Während das Bewusstsein der Eliten kreativ ist, ist das der Massen lediglich reaktiv.

Gerhard Wisnewski

Früher kamen die Kinder in der Schule in gute Gesellschaft, heute kommen sie in schlechte...

Gerhard Wisnewski

Früher hieß es: "Tue Gutes und rede darüber." Heute heißt es: "Tue nichts und rede Gutes darüber."

Gerhard Wisnewski

Wahre Demokratie und freie Wahlen kann es nur in geistiger Freiheit geben. In Deutschland also nicht.

Gerhard Wisnewski

Der Mensch will wissen, in was für einer Welt er lebt.

Marcel Reich-Ranicki

"Spiegel": Vom Sturmgeschütz zum Dummgeschwätz der Demokratie.

Gerhard Wisnewski

Bevor man Erfolg haben kann, muss man erst einmal richtig verzweifeln.

Gerhard Wisnewski

Zum Thema "Emanzipation"/Das neue globale Geschlecht:

Männer folgen nicht so gern Anweisungen. Frauen Anweisungen zu geben, ist kein Problem.


Roman Polanski, Spiegel Nr. 46/2013, S. 161

Wenn die Gerechtigkeit fehlt, was sind dann Königreiche anderes als Räuberbanden?

Augustinus

Zum Thema TV-Zwangsgebühr:

Man braucht kein Verfassungsgericht um festzustellen, dass man einen freien Menschen nicht zwingen kann, bestimmte Informationen zu kaufen...

Gerhard Wisnewski

"Erstmals heiraten Schwule und Lesben in England" (Handelsblatt)

Na endlich werden die auch hetero...
Gerhard Wisnewski


Nicht vergessen: Erst kommt die Bild-Zeitung , dann kommt die NATO.

Gerhard Wisnewski


"Die Welt ist noch zu retten", sagen Klimaexperten.
Kann sein - aber dafür sind die Klimaexperten nicht mehr zu retten.
Gerhard Wisnewski


"Ich bin der Meinung, dass die Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch einen großen Teil der Massenmedien schon den Charakter freier Wahlen heute, wenn auch noch in geringem Umfange, wie ich zugeben will, gefährdet. Weil hier ein Propagandaapparat eine einseitige Wählerbeeinflussung treibt, weil heute der Wähler nicht mehr den Zugang zu einer vollen, ungeschminkten, umfassenden Information hat und in der Kommentierung weitestgehend einseitig beeinflusst wird."

Franz-Josef Strauß

"Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations."

George Orwell


"Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, umso mehr hasst sie die, die sie aussprechen."

George Orwell